Infos zur Staffel 2005/06

TKKG – Der Club der Detektive – 2005/06
Schon mehrere Staffeln des Club der Detektive sind bereits im kika ausgestrahlt worden. Anfangs waren dabei noch Ausschnitte aus der TV-Serie zu sehen. Seit dem 06.11.05 wurde eine weitere Staffel von TKKG – Der Club der Detektive im Kika ausgestrahlt. Damit lief die Serie etwa 2 Monate später an als zunächst geplant. Hier findet ihr alle Termine und die Informationen zu den Folgen. Sendedatum – Untertitel 06.11.2005 – Explosive Mischung 13.11.2005 – Langohren in Gefahr 20.11.2005 – Die Hunde sind los 27.11.2005 – Das Wrack 04.12.2005 – Die Geigerin 11.12.2005 – Game over 18.12.2005 – Die schrecklich netten Schramms 01.01.2006 – Heiße Sohlen 08.01.2006 – Überfall im Backstage 15.01.2006 – Im Zeichen des Satans 22.01.2006 – Ein harter Schlag 29.01.2006 – Der Crash 05.02.2006 – Einbruch bei Juwelier Krempe 12.02.2006 – Endspiel ohne Andi 19.02.2006 – Geklaute Bits 26.02.2006 – Panik am Pommesstand 05.03.2006 – Drogendealer in der Schule? 12.03.2006 – Der Pferderipper 19.03.2006 – Die Nacht der lebenden Leiche 26.03.2006 – Stuntman in Gefahr 02.04.2006 – Diebstahl in der Disco 09.04.2006 – Knock-Out 23.04.2006 – Ein Anruf für den Engel 30.04.2006 – Gefahr von der Brücke 07.05.2006 – Angriff aus dem Hinterhalt 14.05.2006 – Eisblumen „TKKG – Der Club der Detektive“ ist die Krimi-Show mit Daniel Hartwich und den vier Superdetektiven Tim, Karl, Klößchen und Gaby. Es gilt spannende Fälle zu lösen und die vier von TKKG unterstützen die Kandidatenteams im Studio dabei. Heute müssen die Studio-Detektive herausfinden, wer den lebensgefährlichen Anschlag auf Ahmed verübt hat. Eine Explosion, verursacht durch offensichtlich vertauschte Chemikalien, schockiert eine Schulklasse. Als Verdächtige kommen eine ganze Reihe Schüler in Frage. War es Philipp, der Ausländer hasst und Ahmet einen Denkzettel verpassen wollte? Auch Isabell oder Antonia könnten etwas mit der Tat zu tun haben. Beide sind in ihn verliebt, aber er hat sich für eine entschieden. Tim, der Klassenclown, ist auch verdächtig. Er hat schön öfter Streiche dieser Art inszeniert, ist er diesmal übers Ziel hinausgeschossen? Im Tatvideo tauchen erste Indizien auf, in weiteren Spielrunden kommen immer mehr Hinweise, Zeugenaussagen und Laborberichte hinzu. Bis zur entscheidenden Frage: Wer war der Täter? Auch die Zuschauer zu Hause können mitraten und den Fall lösen. Am Ende der Show gibt’s außerdem die Zuschauerfrage mit Gewinnspiel und tollen TKKG-Preisen. Infos zur sechzehnten Sendung "Panik am Pommesstand" Bei „TKKG – Der Club der Detektive“ mit Daniel Hartwich versuchen heute zwei Kandidatenteams aus Essen und Hamburg einen schwierigen Kriminalfall zu lösen. Und wie immer wenn’s spannend wird, sind auch die Superdetektive von TKKG mit von der Partie. Tim, Karl, Klößchen und Gaby unterstützen tatkräftig die Studio-Detektive bei der Aufklärung des Falls. Manni’s Bruzzelbude ist der beste Schnellimbiss der Stadt, zumindest bis Uschi genau gegenüber ihr „Knusperhäuschen“ baut. Ein seltsamer Zufall, dass gerade am Tag der Eröffnung ihrer supermodernen Würstchenbude Mannis Laden von Kakerlaken befallen wird… Sollte die übereifrige Uschi nachgeholfen haben? Oder wollte ihr Liebhaber, Kammerjäger Rommel, Uschi eine Freude machen und ihr die Würstchenbuden-Alleinherrschaft sichern? Vielleicht war es aber auch Herr Germer, ein gewiefter Bauunternehmer, der am Ort von „Mannis Bruzzelbude“ viel lieber ein modernes Einkaufszentrum sähe. Allerdings hätte auch seine Tochter Annette ein Motiv: Sie ist militante Tierschützerin und kämpft für Schweine im Matsch statt in der Wurstauslage. Die Detektive stehen vor einer schwierigen Aufgabe. Aber zum Glück hat der Täter einige interessante Indizien vor Ort liegen gelassen, und beim Verhör redet sich manch ein Verdächtiger um Kopf und Kragen. Uschis Webcam liefert weitere wichtige Hinweise. Die Detektive müssen gut kombinieren, um den potentiellen Täter einzukreisen, bis es dann wirklich um die Wurst geht und Daniel die alles entscheidende Frage stellt: „Wer war’s“? Infos zur fünfzehnten Sendung "Geklaute Bits"„TKKG – Der Club der Detektive“ ist die Krimi-Show mit Daniel Hartwich und den vier Superdetektiven aus der Millionenstadt. Tim, Karl, Klößchen und Gaby, kurz TKKG, haben bisher noch jeden Täter überführt. Und sie helfen heute den zwei Kandidatenteams aus Braunschweig und Dortmund, einen besonders kniffligen Fall zu lösen. Mathelehrer Scriba ist gerade dabei, die nächste Mathearbeit für die Klasse 13 vorzubereiten, als er von seinem Arbeitsplatz weggelockt wird. Schnell ist klar: In der Zwischenzeit hat sich jemand an seinem Laptop zu schaffen gemacht, und frech die Daten der Klausur kopiert. Die Aufgabe der Detektive im Studio ist es, den Datendieb ausfindig zu machen. War es Lena, die für die Schülerzeitung einen Artikel über Datensicherheit recherchiert? Oder ihr bester Freund Max, für ihn steht die Abiturnote auf dem Spiel und eine gute Mathenote könnte das ändern. Allerdings gibt es da auch noch Vitali: er ist neu in der Klasse und könnte sich mit einer solchen Tat schnell neue Freunde machen. Und was ist eigentlich mit der aufmüpfigen Charly, die mit ihrem Mathelehrer auf Kriegsfuß steht? Die Kandidaten haben alle Hände voll zutun: Mit Hilfe von TKKG sammeln sie Indizien, beantworten knifflige Fragen zur Tat und führen Hausdurchsuchungen durch. Und dann die Überraschung: Es gibt ein Geständnis! Allerdings nicht von dem der’s war, sondern von dem, der’s nicht war… Jetzt heißt es, richtig kombinieren, wenn Daniel die entscheidende Frage stellt: Wer war’s? Infos zur vierzehnten Sendung "Endspiel ohne Andi"Bei „TKKG – Der Club der Detektive“ geht es heute um verfeindete Fußballfans: Die Fans der Kickers und die der Eintracht können sich nicht riechen! Am Ausgang der U-Bahn treffen sie aufeinander und die Stimmung beginnt zu brodeln. Eintracht Fan Sabs steht zwischen den Fronten: Ihr Freund Finn ist wie sie Eintracht-Fan und kann sowohl ihren Ex-Freund Andi als auch dessen Kickers-Club nicht ausstehen. Sie selbst ist noch in Andi verliebt, obwohl er ihr Herz gebrochen hat. Doch es gibt noch andere Konflikte: Volker ist Vorsitzender des Kickers-Clubs und Andi will ihm dort seine Position streitig machen, das macht Volker ganz schön wütend. Reporter Harmer filmt das Geschehen und will Action sehen. Plötzlich fliegt ein Kracher durch die Menge und verletzt Andi schwer. Wer warf den Feuerwerkskörper? Motive gäbe es genug… Keine leichte Aufgabe für die zwei Kandidatenteams aus Kevelaer und Hamburg, die sich mit Hilfe von Moderator Daniel Hartwich in sechs kniffligen Spielrunden ein Bild vom Täter machen müssen. Die vier Superdetektive aus der Millionenstadt sind natürlich mit von der Partie: Tim, Karl, Klößchen und Gaby unterstützen die Teams bei der Suche nach Indizien und geben auch während des Verhörs wichtige Anhaltspunkte, bis Daniel die alles entscheidende Frage stellt: Wer war’s? Infos zur dreizehnten Sendung "Einbruch bei Juwelier Krempe"In sechs Spielrunden müssen die Studio-Detektive herausfinden, wer den Einbruch bei Juwelier Krempe begangen hat. Das Gitter des Juwelierladens war kaputt und der Täter hat geschickt den richtigen Moment abgewartet, um einzubrechen und unentdeckt an die wertvollen Juwelen zu kommen. Mehrere Personen kommen für die Tat in Frage: ein Baseballspieler, eine Hammerwerferin, ein Monteur sowie ein Bauarbeiter sind verdächtig. Sogar der Juwelier selbst könnte der Täter sein, vielleicht wollte er Versicherungsbetrug begehen und die Edelsteine sind in Wirklichkeit gar nicht geklaut worden. Im Tatvideo tauchen erste Indizien auf, in weiteren Spielrunden kommen immer mehr Hinweise, Zeugenaussagen und Laborberichte hinzu. Bis zur entscheidenden Frage: Wer war der Täter? Infos zur zwölften Sendung "Der Crash"In dieser Folge gilt es einen Motorradfahrer dingfest zu machen. Er hat einen Unfall verursacht und Fahrerflucht begangen. Als Verdächtige kommen fünf Personen in Frage. Der Chef der „Red Devils“, einer Motorradgang und einige andere Mitglieder sind tatverdächtig. Der Täter trug nämlich eine Jacke mit einem „Red Devils“ Aufnäher. Auch ein professioneller Motorraddieb ist im engeren Zirkel der Verdächtigen. Hat er sich nur verkleidet, um den Verdacht auf die „Red Devils“ zu lenken? Ein Tatverdächtiger lügt offensichtlich, warum? Ist er der Täter? In sechs aufregen Spielrunden versuchen die zwei Kandidatenteams, den kniffligen Fall zu lösen. In jeder Runde bekommen sie wichtige Hinweise, Zeugenaussagen oder Laborergebnisse, die sie am Ende der Sendung in ihrer Computer-Akte einsehen können. Alle Infos zu Verdächtigen und Indizien werden hier gesammelt und helfen ihnen, wenn Moderator Daniel Hartwich im Finale die alles entscheidende Frage stellt: „Wer war’s?“ Infos zur elften Sendung "Die schrecklich netten Schramms" In dieser Folge soll der unbekannte Fahrer eines Autos ermittelt werden. Er hat fast einen Unfall verursacht und das Auto der Familie Schramm zu Schrott gefahren. Als Verdächtige kommen fünf Personen in Frage. Besonders verdächtig ist der Nachbarsjunge. Häufiger schon hat er Autos für sogenannte Spritztouren ausgeliehen. Vielleicht hat sich aber auch der minderjährige Sohn der Familie Schramm ein schlechtes Beispiel an ihm genommen. Vater Schramm, Halter des Autos und Familienoberhaupt der Schramms war zum Tatzeitpunkt betrunken. Er behauptet aber, dass er nicht mit dem Auto gefahren ist. Seine Frau und Opa Schramm sagen ebenfalls aus, dass sie das Gefährt nicht genutzt haben. Doch einer der fünf ist definitiv in den Unfall verwickelt. Ein Blitzerfoto bringt Licht in die Angelegenheit. Doch reicht dieser Hinweis den Studio-Detektiven, um den richtigen Täter zu ermitteln? Alle Infos, Zeugenaussagen oder Laborergebnisse, können sie in ihrer Computer-Akte einsehen, bevor ihnen Moderator Daniel Hartwich im Finale die alles entscheidende Frage stellt: „Wer war’s?“ Infos zur zehnten Sendung "Im Zeichen des Satans" Ganz schön gruselig wird es heute im Club der Detektive. Miriam möchte aus einer Satanssekte aussteigen. Sechs Jugendliche haben sich zu dieser geheimen Verbindung zusammengeschlossen, sie will nicht mehr mit dabei sein. Doch dafür soll sie bezahlen. Der Täter lauerte ihr in einer dunklen Ecke auf, zieht ihr einen Sack über den Kopf und bedroht sie. Sie hat schrecklich Angst. Der Verdacht liegt nahe, dass eines der anderen Sektenmitglieder etwas mit dem Vorfall zu tun haben muss. Die Kandidatenteams sollen herausfinden, wer von den fünf Verdächtigen die Tat begangen hat. War es der Anführer der Sekte selbst? Oder vielleicht sogar die beste Freundin des Opfers, die aber alles für den Anführer tun würde? Vielleicht war es auch das jüngste Sektenmitglied, dass die anderen durch seine Tat beeindrucken wollte. Eines der Mitglieder ist als sehr grausam bekannt. Könnte er es gewesen sein? Die letzte im Bunde ist neidisch auf die Freundschaft der beiden anderen Mädchen. Also besitzt sie auch ein Motiv. Zum Glück gibt es jede Menge Hinweise, die den Studio-Detektiven helfen. Die brauchen sie auch, denn wie immer ist es ziemlich schwierig, dem richtigen Täter auf die Spur zu kommen. In weiteren Spielrunden verdichtet sich der Täterkreis durch Indizien und Hinweise. Am Ende wissen die Kandidaten hoffentlich die richtige Lösung, wenn Daniel die alles entscheidende Frage stellt: „Wer war’s“. Infos zur neunten Sendung "Überfall im Backstage" War eine Spinne die Ursache für Miriams Zusammenbruch? Die Spinne wurde in einer Schachtel in ihre Garderobe eingeschleust und könnte sie gebissen haben. Die Vergiftung könnte aber auch durch eine andere giftige Substanz ausgelöst worden sein. War etwas in Miriams Wasserglas? Als Verdächtige kommt sogar Miriams Mutter in Frage. Sie war schon immer dagegen, dass ihre Tochter Schauspielerin werden wollte. Aber auch eifersüchtige Freunde und der Hausmeister hätten ein Motiv gehabt. Zu Gast im Studio ist der Spinnenexperte Gerd Kunstmann. Als Specialguest hat er zwei seiner riesigen, dressierten Vogelspinnen mitgebracht. Eine besonders mutige Kandidatin traut sich sogar, das Tier einen Augenblick in der Hand zu halten. Kunstmann gibt den Kandidaten wichtige Hinweise zum Thema Spinnen, die ihnen bei der Lösung des Falls weiterhelfen. Die brauchen sie auch, denn wie immer ist es ziemlich schwierig, dem richtigen Täter auf die Spur zu kommen. In weiteren Spielrunden verdichtet sich der Täterkreis durch Indizien und Hinweise. Am Ende wissen die Kandidaten hoffentlich die richtige Lösung, wenn Daniel die alles entscheidende Frage stellt: „Wer war’s“. Infos zur achten Sendung "Heiße Sohlen" Eins steht fest: Beim rätselhaften Brand im Vereinheim kann es nicht mit rechten Dingen zugegangen sein. Alle Indizien deuten auf Brandstiftung hin. Wie immer gibt es eine ganze Reihe Verdächtiger: Ein frustrierter Fußballspieler, der immer auf der Ersatzbank sitzen muss. Ein Bauunternehmer, der gerne vom Bau eines neuen Vereinsheims profitieren würde. Zudem spielt sich hinter den Kulissen ein Eifersuchtsdrama zwischen zwei Frauen ab. Vielleicht hat eine der beiden aus Rache das Heim angezündet. Am Tatort gibt es jede Menge Spuren, die zur Überführung des Täters dienlich sein könnten. Außerdem wurde die Polizei per Telefon verständigt. Vielleicht gibt die Stimme einen Hinweis, der zur Überführung des Täters beitragen könnte. Hier kommt Studiogast Andreas Köppe zum Einsatz. Als Mitarbeiter der Notrufeinsatzzentrale Hamburg kann er den Kandidaten wichtige Tipps geben, bevor Daniel die entscheidende Frage stellt: „Wer war’s?“ Infos zur siebten Sendung "Die schrecklich netten Schramms"Im "Club der Detektive" mit Daniel Hartwich wird es wieder richtig spannend. Zwei Kandidatenteams sind dem Täter dicht auf der Spur, unterstützt werden sie wie immer von den vier Superdetektiven von TKKG. Tim, Karl, Klößchen und Gabi helfen bei der Suche nach dem wahren Täter. In dieser Folge soll der unbekannte Fahrer eines Autos ermittelt werden. Er hat fast einen Unfall verursacht und das Auto der Familie Schramm zu Schrott gefahren. Als Verdächtige kommen fünf Personen in Frage. Besonders verdächtig ist der Nachbarsjunge. Häufiger schon hat er Autos für sogenannte Spritztouren ausgeliehen. Vielleicht hat sich aber auch der minderjährige Sohn der Familie Schramm ein schlechtes Beispiel an ihm genommen. Vater Schramm, Halter des Autos und Familienoberhaupt der Schramms war zum Tatzeitpunkt betrunken. Er behauptet aber, dass er nicht mit dem Auto gefahren ist. Seine Frau und Opa Schramm sagen ebenfalls aus, dass sie das Gefährt nicht genutzt haben. Doch einer der fünf ist definitiv in den Unfall verwickelt.Ein Blitzerfoto bringt Licht in die Angelegenheit. Doch reicht dieser Hinweis den Studio-Detektiven, um den richtigen Täter zu ermitteln? Alle Infos, Zeugenaussagen oder Laborergebnisse, können sie in ihrer Computer-Akte einsehen, bevor ihnen Moderator Daniel Hartwich im Finale die alles entscheidende Frage stellt: "Wer war's?" Infos zur sechsten Sendung "Game over" Ein Unbekannter ist nachts eingestiegen und hat die Geschäftsräume des Zockerladens NetWorld verwüstet. Mehrere Personen kommen für die Tat in Frage: Der Ex-Mitbesitzer ist sauer auf seinen ehemaligen Partner, der schuldet ihm angeblich noch ein ganze Menge Geld. Ein Sportlehrer ist auch ziemlich wütend auf den Besitzer, er glaubt nämlich dass sein Sohn in dem Laden an Drogen geraten ist. Der Vermieter des Ladens, ein Zocker mit Hausverbot und eine Sekten-Angehörige haben ebenfalls ein Motiv für die Tat. Außerdem gibt es im NetWorld eine Alarmanlage, wieso hat sie nicht funktioniert? In sechs Spielrunden müssen die Studio-Detektive herausfinden, wer im NetWorld alles kurz und klein geschlagen hat. TKKG – Der Club der Detektive ist die Krimi-Show mit Daniel Hartwich und den vier Superdetektiven Tim, Karl, Klößchen und Gaby. Und natürlich den beiden Detektiv-Teams im Studio, die am Ende den Täter ermitteln müssen. Im Studio erklärt Alarmanlagenexperte Jörg Neigefindt, wie Alarmanlagen funktionieren und welche Technik dahinter steckt. Damit ist er den Studio-Detektiven eine große Hilfe bei der Suche nach dem wahren Täter. Im Tatvideo tauchen erste Indizien auf, in weiteren Spielrunden kommen immer mehr Hinweise, Zeugenaussagen und Laborberichte hinzu. Bis zur entscheidenden Frage: Wer war der Täter? Infos zur fünften Sendung "Die Geigerin" Diesmal dreht sich alles um eine wertvolle Geige. Ein unbekannter Täter hat Sophias Konzertgeige offensichtlich mutwillig zerstört. War es ihre Konkurrentin Chiara, die alles dafür tun würde, um besser zu sein als Sophia.? Oder war es Chiaras Mutter, die hinter den ehrgeizigen Plänen ihrer Tochter steht? Auch die Reinemachefrau könnte das wertvolle Stück zerstört haben. Sophias Vater und ihr Ex-Freund sind ebenso verdächtig. Ein Motiv haben beide für die Tat. Fraglich ist allerdings, ob sie tatsächlich die kriminelle Energie dazu besitzen. Dann taucht ein Video auf und bringt Licht in den Fall ? jetzt heißt es kombinieren. Von den Kandidaten ist jede Menge detektivischer Sachverstand gefordert, denn wie immer ist es ziemlich schwierig, dem richtigen Täter auf die Spur zu kommen. In weiteren Spielrunden verdichtet sich der Täterkreis durch Indizien und Hinweise. Am Ende wissen die Kandidaten hoffentlich die richtige Lösung, wenn Daniel die alles entscheidende Frage stellt: "Wer war's?". Infos zur vierten Sendung "Das Wrack" In dieser Folge gilt es einen Umweltsünder dingfest zu machen. Er hat ein Auto im See versenkt und damit ein ganzes Naturschutzgebiet verseucht. Als Verdächtige kommen fünf Personen in Frage. Eine Joggerin ist häufig am See unterwegs. Vielleicht hat sie etwas mit der Tat zu tun. Auch ein stadtbekannter Autoknacker ist in der Fall verwickelt, er ist sehr verdächtig. Eine Gebrauchtwagenhändlerin und ein Immobilienmakler kommen ebenso für die Tat in Frage. Oder war es der Angler, der genau dieses Modell von Auto fährt und auch oft am See ist? Die Schuhspuren am Ufer des Sees sind auf jeden Fall wichtige Indizien. Studiogast ist Kriminalhauptkommissar Wolfgang Schulze vom LKA Hannover. Er ist Spezialist für Schuhspuren und kann den Kandidatenteams jede Menge wichtige Hinweise geben, die sie brauchen um den Fall zu lösen. Alle Infos, Zeugenaussagen oder Laborergebnisse, können sie in ihrer Computer-Akte einsehen, bevor ihnen Moderator Daniel Hartwich im Finale die alles entscheidende Frage stellt: "Wer war's?" Auch die Zuschauer zu Hause können mitraten und den Fall lösen. Am Ende der Show gibt's außerdem die Zuschauerfrage mit Gewinnspiel und tollen TKKG-Preisen. Infos zur dritten Sendung "Die Hunde sind los" Im heutigen Fall geht es um einen geheimnisvollen Tierheim-Einbruch. Der Täter hat alle Hunde frei gelassen – doch was war seine Motivation? Verdächtige gibt's jede Menge: War es die Tierschützerin, die gegen die schlechte Tierhaltung protestieren wollte? Oder eine entlassene Mitarbeiterin, die wütend auf den Ex-Arbeitgeber ist? Ebenso tatverdächtig sind ein Pitbullbesitzer, die Heimleiterin und ein Automatenknacker, der im Tierheim Sozialstunden leisten muss. Er hat keine Lust auf die Arbeit im Tierheim. Aber würde er so weit gehen nachts dort einzubrechen? Ein Bekennerschreiben des Täters liefert eine heiße Spur. Reicht sie aus, um die Studio-Detektive auf die richtige Fährte zu bringen? Im Finale wird es dann richtig aufregend. Die Kandidaten haben noch einmal die Möglichkeit alle Informationen in ihrer Computer-Akte zu checken, bevor Daniel Hartwich die entscheidende Frage stellt: "Wer war's?" Infos zur zweiten Sendung "Langohren in Gefahr" Die Folge "Langohren in Gefahr" ist eine ganz besondere Sendung, die Geschichte wurde nämlich von der zwölfjährigen Schülerin Johanna Stader aus Mainz geschrieben. Sie hat beim Krimi-Wettbewerb der Schüler-Uni Mainz mitgemacht und mit ihrem Kurzkrimi dessen Umsetzung bei "TKKG – Der Club der Detektive" gewonnen. Die Jung-Autorin ist natürlich im Studio zu Gast. In sechs Spielrunden müssen die Studio-Detektive herausfinden, wer Lilli und Mümmel, die Kaninchen von Leonie, entführt hat. Und wie immer helfen TKKG den Kinderteams im Studio dabei. Die beiden Kaninchen sind über Nacht verschwunden. Und die Spuren am Tatort sind alles andere als eindeutig, etliche Personen kommen als Täter in Frage. War es der Kleintierzüchter, der schon lange scharf war auf Leonies Kaninchen? Oder hat der Schlangenzüchter sie einfach an seine Haustiere verfüttert? Vielleicht war es auch der Blumenzüchter. Er war ziemlich wütend, weil die lieben Tierchen schon oft seine seltenen Züchtungen angeknabbert haben. Es gibt auch noch ein Nachbarmädchen. Sie wollte schon immer Kaninchen haben. Vielleicht hat Leonies Bruder auch einfach nur einen üblen Streich gespielt. Für die Kandidaten gilt es den wahren Täter zu ermitteln. Dabei ist jede Menge detektivischer Sachverstand gefragt. Im Tatvideo tauchen erste Indizien auf, in weiteren Spielrunden kommen immer mehr Hinweise, Zeugenaussagen und Laborberichte hinzu. Bis zur entscheidenden Frage: Wer war der Täter? Wer hat die Kaninchen entführt? Infos zur ersten Sendung "Explosive Mischung" TKKG- Fans aufgepasst: Ab heute (6.11) starten 13 neue Folgen des Detektiv-Klassikers „TKKG – Der Club der Detektive". Nach einer Pause von drei Jahren geht’s weiter mit der Krimishow zum Mitkombinieren, die seit 1998 erfolgreich in KI.KA auf Sendung war – mit neuem Konzept, dem neuem Moderator Daniel Hartwich und neuem Studiodesign. Ob Juwelendieb, Autoknacker oder Umweltsünder – in der einzigen Detektivshow im deutschen Fernsehen bleibt kein Täter unentdeckt. Die zwei Kandidatenteams (Kinder zwischen 10 – 13 Jahren) haben jetzt echte Detektivprofis zur Seite, die ihnen bei der Aufklärung der Kriminalfälle helfen. TKKG, das sind: Tim, Karl, Klößchen und Gaby, unterstützen die Studiodetektive tatkräftig bei der Suche nach dem Verbrecher. Als Animationen treten TKKG in Aktion, geben wichtige Hinweise und führen zusammen mit Moderator Daniel Hartwich durch die Spielrunden. In jeder der 13 Folgen gibt es einen spannenden Fall zu lösen. Gemeinsam mit dem Moderator geben die beiden Teams alles, um in sechs spannenden Spielrunden den Täter zu überführen. Ein Tatvideo stellt den Fall vor und gibt erste wichtige Hinweise zu Lösung. Alle Spiele (Action-, Kombinationsspiele und Quizformen) setzen an diesem Fall an. Wie in jedem guten Krimi gibt es Verdächtige, Indizien, Hinweise und Laborberichte. Live im Studio werden sogar Fingerabdruckexperten und andere Spezialisten eingeschaltet, um dem Täter auf die Spur zu kommen. So kommen die Studiodetektive Stück für Stück der Antwort näher. Der Kreis der Verdächtigen wird kleiner, verdichtet sich bis, im Finale der Show die alles entscheidende Frage gestellt wird: „Wer war’s?

Revisions

Tags:

Comments are closed.